Sexy Selfies als Werbemittel

Heutzutage hat jeder und jede ein Handy. Überwiegend sogar hochmoderne Smartphones. Natürlich kann man mit diesen Minicomputern auch telefonieren. Doch tatsächlich sind diese kleinen alleskönner für viele ein immer noch völlig unterschätztes Instrument um neue Kunden zu gewinnen.

Um es gleich auf den Punkt zu bringen. Es geht um die sexy Selfies und wie diese zum Umsatzbringer werden können!

Erotikbilder kostenlos
Dirty-Tina 22 Jahre jung und experimentierfreudig.

Die Möglichkeit von sich mit dem Smartphone Bilder zu machen, ob es mit dem Apple iPhone oder dem neuen Samsung S8 ist, werden eigentlich tagtäglich genutzt. Interessanterweise wird aber im Erotikbereich genau dieser Umsatzbringer immer noch enorm unterschätzt.

Im Onlinemarketing würde man im technischen Sinne von einer Leadgenerierung sprechen. Jeder Lead kann in echtes Geld umgemüntzt (monetarisierung) werden! Hört sich alles sehr technisch an. Und so mancher Privatamateur oder Hure glaubt gleich das sie da nicht mithalten kann.

Aber wir von Eromodelle.com werden es euch in ganz kleine Häppchen verpacken und am Ende werdet ihr verstehen, wie ihr langfristig mit euren sexy Bildern (sexy selfies) richtig Geld verdienen könnt. Ihr habt es selber in der Hand. Im wahrsten sinne des Wortes.

Was sind genau sexy selfies?

Das Wort sagt es ja schon. Es geht nur ein paar hübsche selbstgeschossene Bildchen mit hübschen sexy Posen. Das kann ein nettes Bild sein wo der Busen drauf blitzt oder der Hintern zu sehen ist. Sexy bedeutet, in dem Falle das der User der diese Bilder sieht erstmal nur animiert werden soll, auf die eigenen Website zu kommen, sich dort zu registrieren und dann vielleicht Umsatz zu generieren. Es ist im Grunde so einfach damit Geld zu verdienen. Man glaubt es kaum, und deswegen machen es immer noch so wenige.

Was bringen die ganzen Bildchen? Wer sich damit auseinandersetzt, und langsam damit anfängt, kann nach gut 5 Jahren einen Betrag von rund 2 Millionen Euro verdienen!!
Hä? 2 Millionen Euro!

Angenommen ich (Monika von Eromodelle.com) würde von mir heiße erotische Photos machen und die über alle bekannten sozialen Netzwerke (Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat) verbreiten, so werden diese nicht nur in Deutschland gezeigt, sondern in der Bildersuche von Google auch in England, USA oder in jedem anderen unzensierten Land gezeigt.

Da ich (Monika von Eromodelle.com) das Urheberrecht auf meine Bilder habe, darf ich auch entscheiden was damit passiert. Es gibt ein paar kleine Tricks um zu beweisen, dass ich der Urheber bin und somit alle Photorechte habe. Aber wenn zum Beispiel jemand diese Photos widerrechtlich weitergibt, darf ich ihn Abmahnen. Punkt eins um Geld damit zu verdienen. Wer so sein Geld machen möchte kann das tun.

Aber richtig Geld wird mit dem gekauften Bildern und eventuell späteren Videos verdient.

Gib dem User einmal etwas umsonst, dann wird er auch wieder kommen und später etwas für Geld kaufen.

Wenn du nun interessiert bist, wie es weitergeht, dann schau nochmal am Freitag hier rein und schon erfährst du wie du mit sexy Selfies richtig Kohle machst.

Team Eromodelle.com
Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.