SEX Zensur in England

Squirting Video
Sqirting Privatamateure Video!
Lust auf selbstgedreht Squirting Videos?

Man glaubt ja eigentlich, das einen heutzutage nichts mehr erschüttert. Zumindestens im Bereich der Erotik ist im eigenen Schlafzimmer so ziemlich alles erlaubt. Oder etwas nicht? Das sieht man allerdings bei den englischen Sittenwächtern anders. Denn hier wird dem guten alten Pornofilm im wahrsten Sinne der weibliche Saft abgedreht.

Das in einem Pornofilm schon mal etwas herber abgeht ist wohl so ziemlich allen die einen schon mal gesehen haben klar. Darum kaufte oder lieh man sich auch den einen oder anderen Porno, oder!
Nun haben die Sittenwächter Groß Britaniens einfallen lassen, das während der Sexszenen keine Klappse mehr auf den Po gegeben werden dürfen, beziehungsweise dieses im Film nicht mehr gezeigt werden darf.

Genauso verhält es sich mit dem weiblichen Orgasmus auch Squirting genannt. Das dies das weibliche Äquivalent zum männlichen Ejaculat ist, scheint dabei völlig egal zu sein.
Fachlich wurde dies alles auch schon medizinisch beschrieben. Die Skene-Drüsen oder paraurethralen Drüsen, was der männlichen Prostata entspricht, wird durch Reizung stimuliert und bei manchen Frauen je Geilheit ausgespritzt. Im Grunde dient dieses Sekret der feuchtheit der inneren Scheide und macht den Akt letztlich auch für die Frau schöner

Nun darf dieses herausspritzen nicht mehr im Porno gezeigt werden.

Interessanterweise ist der männliche Abspritzakt im Porno weiterhin erlaubt. Nun mag man sich fragen, warum? Aber die Briten ticken halt ein wenig anders, my Dear!!